Artikel-Schlagworte: „Lacolmena“

La Colmena – eine Stadt im Departement Paraguarí

Die Ungebung von La Colmena ist sehr bekannt durch den sehr fruchtbaren Boden, durch ein Netz von Wasserwegen, welche aus den Bergen gespeist werden. Hier sind viele Produktionsbetriebe ansässig geworden. Der Wasserreichtum beschert gute Erträge. Der Anbau von Früchten wie z.B. Mango, Pflaumen, Trauben, Pfirsich, Bananen und auch der Stevia hat sich in diesen Bereich besonders hervor getan.

Viele Europäer lieben dieses paradiesische Gebiet mit einer Gesamtfläche von ca. 11.000 Hektar.
Die Stadt hat alle Einkaufsmöglichkeiten und bietet eine gute ärztliche Versorgung
Schulen, Banken, darunter auch Western Union und die Banco Nacional de Fomento sind dort ansässig.
Hier sind auch stetig neue Investitionen in Richtung Aufforstung zu verzeichnen.

Gerade der besondere Boden und die reichlich wasserführenden Bäche und Flüsse sind für eine gute Ertragssteigerung dort von größter Bedeutung.

Gute Ertragsprognosen sind nicht nur beim Zuwachs der verschiedenen Baumsorten zu verzeichnen, “Süße Gewinne” verspicht sozusagen die Anpflanzungen der beliebten Süßpflanze STEVIA auch genannt Ká a Hé é, wie man es auf Guarani nennt.

Stevia, genauer das Diterpenglykosid Steviosid, ist ein natürlicher Süßstoff. Es ist dreihundertmal süßer als Zucker und für Diabetiker geeignet. Steviosid ist für die Süßwirkung der Steviablätter der wichtigste Inhaltsstoff. Quelle siehe auch : Stevia bei Wikipedia